Seiten

Freitag, 30. September 2016

Nochmals zur Haut und dem Gift

Ich schaue nur so, wie viele Angebote es bezüglich der Hygieneartikel gibt, die ökologisch absolut vertretbar sind.
Dann ist mir auch eingefallen, dass mich meine Ärztin vor kurzem wieder auf den rot entzündeten Hautstreifen unterhalb der Brust, gerade da wo der BH seinen Abschluß hat, angesprochen hat. Seit einigen Jahren ist das immer wieder Thema, wenn ich mich mal bei ihr ausziehen muss.
Ich war deswegen sogar schon bei der Hautärztin, die meinte, Nein ein Pilz ist es nicht sondern feststellte es ist eine chronische Hautentzündung. Von woher diese herkommt, konnte sie mir nicht sagen und ich bin dem dann auch nicht mehr weiter nachgegangen.
Jedenfalls hat keine Creme oder Tinktur oder speziell milde Seife geholfen.
Und dann meinte die praktische Ärztin letztens, als sie meinem Oberkörper wieder ansichtig wurde, es könnte auch eine Allergie sein. Von den BH's. Irgendetwas giftiges, das die Haut reizt. Ich soll es doch mal mit einem Baumwoll BH probieren, der weiß ist (da sind die wenigsten Gifte drinnen) und vielleicht sogar ein Baumwoll Zertifikat von wegen Gentechnik frei, ohne Gifte behandelt,... probieren. Und vielleicht sei es auch das Elasthan, das ich nicht vertrage.
Und weil mich dieser dämliche Streifen doch wirklich nervt, habe ich mich um so einen BH bemüht und gefunden.
Ein Wehrmutstropfen ist die Farbe Weiß. Ich mag keine weiße Unterwäsche. Aber! jetzt trage ich die Dinger seit über einer Woche und e voila die jahrelange Entzündung ist nahezu weg. Eine leicht rötliche Hautfärbung ist noch da!!!!! Ohne Creme oder sonstigen Wässerchen!!!!


Kommentare:

  1. Wunderbar, dass du eine Besserung erzielen konntest. Allerdings ist es höchst erschreckend und beunruhigend, was wir da wohl überwiegend an Giften auf der Haut tragen. Dabei sollte das Zeug doch auf Schadstoffe untersucht werden...

    Dennoch liebe Grüsse zum Oktoberbeginn,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Brigitte,
    es ist wirklich unfassbar, dass hätte ich mir nie und nie gedacht.

    Hach ja, jetzt haben wir bereits Oktober. Bei uns ist es in der Natur noch immer nicht bunt. Das Wetter schlägt morgen um und ich meine, dass dann die Farbenpracht des Herbst kommen wird.
    Liebe Grüße
    Ganga

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ich finde es erschreckend, was wir durch solche Dinge unserem Körper zumuten und was damit angerichtet wird. Wahnsinn. Ich freu mich sehr, dass es dir gelungen ist, die Entzündung weg zubekommen.

    LG

    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ganga,
    dieser und der vorige Artikel sind bestimmt für viele Frauen hochinteressant (für mich natürluich auch!) - würde mich sehr freuen, wenn du ihn bei nächster Gelegenheit bei ANL verlinkst! Ab 15.10. gibt es wieder ein neues Linkup!
    Ganz herzliche Rostrosen-Oktobergrüße
    von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/10/eine-etwas-andere-dirndl-modenschau-und.html
    PS: Danke auch für deine Kommentare bei mir! Ich wusste übrigens noch gar nicht, dass blaue Blüten in der Natur am häufigsten vorkommen. Hätte mich wer gefragt, hätte ich auf weiß oder gelb getippt...

    AntwortenLöschen