Seiten

Freitag, 30. September 2016

Monatliche Vergiftung der Frauen

Es war mir bisher nicht bewußt, das die in den Binden und OB's verwendete Baumwolle und Zellulose und das ganze Material was noch dazu gehört durch die Gentechnik verändert worden ist. Dann noch die ganzen Substanzen wie Formaldehyd und andere Gifte, die unseren Körper monatlich verseuchen. Ich gehe davon aus, dass diese Produkte eigentlich als Sondermüll entsorgt werden müßten.
Das das Parfüm und die Gelkerne von der Always zu meiden sind, ist klar, aber das wir auf diese perfide Art und Weise vergiftet werden erschüttert mich.
Eine Freundin von mir, die Krebs hatte, ist der Meinung, dass sie den Krebs durch Vergiftung bekommen hat. Und ich bin bisher von Lebensmittel, Umweltverschmutzung, Pharmaindustrie (die wird auch für die Monatsartikel zuständig sein) ausgegangen.
Als gute Lösung wird die Menstruationstasse beschrieben, oder ich mache mich kundig, ob es Binden und Co auch in Bioqualität ohne den ganzen Mist gibt.



Kommentare:

  1. glyphosat ist auch drin.
    weißt du, die frauen früher haben baumwollbinden gehabt, die gewaschen wurden und immer und immer wieder verwendet. ende.
    wer da die nase rümpft, soll sich weiter vergiften lassen.
    wievieles wir gar nicht wissen und gar nicht drauf kommen, womit wir krank gemacht werden...........ich mag kaum spekulieren.
    m.

    AntwortenLöschen
  2. Ja die habe ich auch im Internet gefunden und nachdem du die auch erwähnst, dürfte sie ja dicht sein. Und in einer Doku habe ich gehört, dass eine Frau eh nur 30ml pro Tag blutet, das ist nicht viel. Ich werd mir so eine 3er Packung kaufen. Und schauen wie es geht damit. Einen Grausen habe ich vor mir da überhaupt nicht und wenn du die Dinger bei 60 Grad wäscht wird's ja hygienisch sauber, mehr braucht es nicht.

    AntwortenLöschen
  3. Antworten
    1. Ich habe mich gerade schlau gemacht was das ist und beschlossen, dass ich meine Produkte die ich so für den Alltag verwende, auf die Chemikalien überprüfe und dann umstelle.
      Unfassbar.
      Liebe Grüße
      Ganga

      Löschen
  4. im übrigen vergaß ich, dass du den klopapierpost nicht veröffentlichen sollst.....*kicher*
    das war mehr intern.
    grüße
    m.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, doch, der gehört veröffentlicht. Das schafft Bewußtsein. Aber ich weiß was du meinst:-)
      Ich habe da einfach einen ungenierten Umgang.
      Jetzt plaudere ich nochmals Intimitäten aus, wem's zu "grausig" ist, der soll jetzt aufhören weiter zu lesen: Mein Mann war total schockiert von den waschbaren Binden und wir haben uns auf ein anderes, nämlich kompostierbares Material geeinigt. Paßt für mich auch.
      Aber da sieht man mal wieder, welche Scheu bei Männer (noch verständlich) und auch Frauen, so eine Menstruation auslöst.
      Als damals junge frauenbewegte Frau, war einfach das Kennenlernen und das Umdenken in Bezug auf den eigenen Körper wichtig und es war öffentliches Thema in Frauenkreisen. Ich habe erst vor kurzem diese Bücherschinken "Mein Körper, mein Leben" entsorgt und die Northrup steht noch immer in meinem Bücherregal.
      Ich merke, dass ich bei diesem Thema sehr engagiert werde:-)
      Liebe Grüße
      Ganga

      Löschen
  5. Hallo liebe M.
    deinen zweiten Kommentar veröffentliche ich jetzt nicht, weil ich nicht weiß ob dir das recht ist.
    Was du schreibst mit den Lebensmittelkartons die ja in der Verpackung mit Gift bespritzt und dann auch zu Toilettenpapier verarbeitet werden, schockiert mich zutiefst. Ein Wahnsinn, und ich habe noch nicht einmal darauf geachtet.
    Ich hatte zwar mal eine Zeit, wo ich nur recyceltes Toilettpapier kaufte, aber irgendwie hat mir davor gegraust. Vielleicht weil es so grau aussah.
    Ich werde keine tollen färbigen Hygieneartikel mehr kaufen, sondern auch hier umstellen!!
    Das mit der schwarzen Farbe bei der Unterwäsche ist auch unfassbar (ich liebe leider schwarze Unterwäsche, schluchz).
    Was für Dimensionen die Vergiftung von Mensch, Tier, Planet angenommen hat, ist schauderbar. Und ich meine, es geht oft um Macht, um Geld, ... die ärgsten Psychopathen und Narzissten findet man in leitender Funktion in der Politik und der Wirtschaft. Die zweifeln nämlich nicht an sich selbst!!
    Das ist ein Thema, Wahnsinn, ob ich überhaupt noch was finde, was nicht auf Kosten anderer produziert wird?
    Mir fällt jetzt gerade die Reportage mit den Kühen in Indien und anderen asiatischen Ländern ein, denen die Beine abgehackt werden und die Haut bei lebendigem Leib abgezogen wird für die Lederschuhe. Ich bin nur mehr entsetzt und ausserdem würde ich mein Lebtag lang nicht nach Indien fahren. So schön kann's für mich dort gar nicht sein. Klar weiß ich dass ein Menschen- oder Tierleben dort nicht viel wert ist, trotzdem mit meinem Verständnis der Schöpfung passt das nicht zusammen.
    Nochmals, was für ein Thema. Da komme ich vom Hundertsten ins Tausendste.
    Liebe Grüße
    Ganga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und zu Indien und Asien möchte ich noch erwähnen, dass dieser grausame Umgang nicht dem Wesen der dortigen Kultur und früheren Produktion entspricht. Die Kolonialherrschaft ... alles entspringt der Gier und Machtbesessenheit anderer Menschen. Zählt in Indien schon ein Lebewesen nicht so "wie bei uns" ist es ein Irrtum zu glauben, dass bei uns ein Menschenleben zählt.
      G.

      Löschen