Seiten

Donnerstag, 23. Mai 2013

Adipositas Klinik

Jetzt habe ich mich einige Tage nicht im Blog gemeldet, weil es mir am Dienstag und Mittwoch körperlich nicht so gut ging. Ich habe zuwenig gegessen, zuwenig Wasser getrunken und einiges an Kaffee konsumiert. Mir war schlecht, schwindlig, und nach der Arbeit bin ich nur mehr heim und habe geschlafen.

Heute geht es besser, aber leider habe ich wieder zuviel an Kohlehydrate gegessen. Ob ich jemals abnehmen werde?
Die Adipositas-Klinik hat mich heute auch angerufen. Da ich gerade in der Arbeit war, bin ich mit der Schwester so verblieben, dass ich sie zurückrufe. Ja und wer hat das nicht getan? Ich. Gerade ist es mir überhaupt wieder eingefallen, dass mich da wer angerufen hat.

Ach nee, ich weiß nicht was ich tun soll. Umstellung auf Reduktionskost, miteinander kochen und was weiß ich noch alles. Hat jemand von euch Erfahrung mit so einer Kur? OK, ich werd es mir natürlich anhören was mir die anbieten. Hach. Seufz. Ich mag nicht. Mir kommt es so lästig vor.
 

Kommentare:

  1. wenn es dir schon im Vorfeld lästig ist und du es sogar vergisst, dann lass es.
    Ich denke du solltest besser erstmal grundlegend für dich und deine Psyche sorgen und schauen, ob dann irgendwann noch Energie für eine Lebensumstellung da ist.
    Diäten machen nur fett. Ja, ich meine fett, richtig fett...denn jede abgebrochene Diät macht dicker, als man vorher war.
    Also lieber alles lassen wie es ist und versuchen das Gewicht einigermaßen zu halten.
    Das ist deutlich gesünder. Erstrecht, wenn man so unter Druck steht wie du und tausend andere Dinge im Kopf hat.
    Um langfristig abzunehmen braucht es viel Energie und Konzentration und das über Jahre.

    LG

    Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In meiner Brust schlagen zwei Herzen. Denn, dass ich für mich sorge und gut koche und mich um mich kümmere, stimmt, dazu brauche ich Kraft. Erst in der letzten Zeit werde ich mir wichtig und will mich spüren und für mich da sein. Dinge tun, die sich für mich wohlig und gut anfühlen. Und erst jetzt kann ich wieder für mich kochen. Mir ist wirklich dafür die Kraft ausgegangen.
      Und ich will mich so ernähren wie ich möchte. Und ich habe keine Lust mich an die Reduktionsdiät zu halten. Wenn ich zwei Orangen essen möchte, dann tue ich das. Denn es ist in Ordnung. Ich habe mich doch eh viel mit Ernährung usw. beschäftigt und immer wieder ausprobiert.
      Und wie geht es dann nach 22 Tagen weiter? Ins Fitnessenter gehe ich nicht mehr. Ich will jetzt lieber spazieren gehen in der Natur. Und meine paar Yoga-Übungen machen und Rad fahren. Das reicht mir.
      Aber es wäre halt so schön 10 Kilo weniger zu wiegen. Aber wenn ich die Ernährung und den Sport so nicht weitermache, dann sind die 10 abgenommenen Kilo auch bald wieder drauf.

      Mmh, dass muss ich mir noch gut überlegen.

      Liebe Grüße
      ganga

      Löschen
    2. was du suchst, klingt für mich nach einer gute alten Kur, bzw. eine psychosomatische Klinik. Entspannungsübungen, vielleicht ein paar psychotherapeutische Gespräche und viel viel Auszeit. Kannst du nicht sowas machen? Gibt es das bei euch?

      LG

      Kati

      Löschen
    3. Ja, dass ist für mich passend. Eine Kombination brauche ich. Jemand der sich auskennt mit zuviel essen bei psychischen Problemen und Ruhe und Entspannung und Wohlsein.

      Liebe Grüße
      ganga

      Löschen
  2. es ist bestimmt nicht von schaden, so ein klinikbesuch. und sei es, mal was anderes zu sehen, zu hören und machen. wäre ich noch berufstätig, hätte ich mich bestimmt schon dafür entschieden. mein übergewicht ist auf dem höchststand meines lebens. es wird erst weichen, wenn mein kopf frei ist und die hände tun können, wonach ihnen ist. vielleicht muss dein kopf auch erst frei sein und die klinik hilft bestimmt.
    liebe grüße und mut
    schickt manuela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Manuela,
    gut, dass du und Kati die beiden Argumente habt, die auch ich habe. Das Für und Wider. Ob mir die Klinik wirklich helfen kann. Es könnte eine Auszeit für mich sein. .....

    Ich drucke mir eure beiden Kommentare aus, die muss ich noch öfter lesen.
    Vielen Dank auch für das Mut zusprechen.

    Liebe Grüße
    ganga

    AntwortenLöschen