Seiten

Dienstag, 14. Juni 2016

Gejammere

Irgendwie weiß ich einfach nichts aufzuschreiben. Mir fehlen die Worte, da fließt nichts.
Was tue ich den ganzen lieben Tag? Mir würde doch sicherlich einiges einfallen, aber nein, nichts geht.


Mittwoch und Donnerstag sind die letzten Arbeitstage vor dem Urlaub. Das Bestreben ist alles zu erledigen, damit die Urlaubsvertretung keine Arbeit mit meinen Leuten hat.
Dieses Mal dürfte das auch gut gelingen.
Und: Was geht, geht und wenn nicht liegt es nicht in meiner Macht.
Das jetzige Motto ist: In der Kürze liegt die Würze.


Wenn ich an das Rundherum denke, für das ich Zuständigkeit übernommen habe, meine ich, dass es mich nicht wundern darf, dass die Kreativität versiegt ist.
Und es ist halt so, dass ich keine der Kümmereien abgeben möchte.
Auf kurz und langfristig gesehen, sind es Angelegenheiten, die mir Halt, Zukunft und eine gut aushaltbare Gegenwart bescheren. Manche Dinge sind so und so zeitlich begrenzt und absehbar.


Die Zeit der Überarbeitung ist definitiv vorbei, die Zeit der Rekonvaleszenz ist noch da. Gehe ich davon aus, dass die Heilung genau so lange dauert, wie der Raubbau, liege ich gut im Schnitt. 3 Monate ein zu viel und 3 Monate um wieder auf den Füßen stehen zu kommen.

Was kein gutes Gefühl ist, ist, das mich derzeit nichts anregt, ich kein Interesse für irgendetwas habe, nichts was ich gerne machen möchte. 
Es wird sich weisen.




Kommentare:

  1. Liebe ganga, wenn ich erschöpft bin, dann habe ich auch keinen Antrieb zu nichts. Manchmal sagt einem der Körper darüber "STOP - ich brauche Ruhe". Vielleicht ist es bei Dir gerade ähnlich?

    Jedenfalls hoffe ich und wünsche Dir sehr, dass Dir Dein Urlaub gut tun wird, Du abschalten kannst und Dich gut erholst. Wie gut die Vertretung klappt oder nicht klappt, liegt nicht mehr in Deinen Händen. Die Kollegen müssen auch mal Verantwortung für das Gelingen der Arbeit übernehmen.

    Liebe Grüsse
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sollte mehr Geduld mt mir haben. Aber mich ängstigt dieserZustand leicht, und ich bekomme Angst, dass ich in ein depressives Loch falle, dazu neige ich.
      Jetzt beginnt es aber besser zu gehen.
      Liebe Grüße
      Ganga

      Löschen
    2. Ich sollte mehr Geduld mt mir haben. Aber mich ängstigt dieserZustand leicht, und ich bekomme Angst, dass ich in ein depressives Loch falle, dazu neige ich.
      Jetzt beginnt es aber besser zu gehen.
      Liebe Grüße
      Ganga

      Löschen
  2. zu nichts und für nichts interesse und antrieb haben, ging vielen menschen so in der letzten zeit. jedenfalls in meinem virtuellen umfeld. also, alles kein problem! :-) tollen urlaub wünsche ich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Interessant, dass es auch anderen so geht. Die Zeit ist eigenartig!
      Ich freue mich, einfach herauszukommen aus diesem Alltag.
      Liebe Grüße
      Ganga

      Löschen
    2. Interessant, dass es auch anderen so geht. Die Zeit ist eigenartig!
      Ich freue mich, einfach herauszukommen aus diesem Alltag.
      Liebe Grüße
      Ganga

      Löschen