Seiten

Samstag, 5. Januar 2013

Abgrenzung

Es ist so, dass man in der Arbeit beäugt wird. Man darf nicht zeigen, wenn es einem nicht gut geht. Und wie Melly sagt die Menschen nutzen es für eigene Zwecke wenn eine nur mal stöhnt, dass viel Arbeit ist und dabei ein erschöpftes Gesicht zeigt. Irgendwann fragt einem die Chefität ob man schon noch die Arbeitsleistung erbringen kann. Und die Kollegen klatschen.
"Im Büro findet man keine Freunde", das stimmt mitlerweile bei uns in der Arbeit. Früher habe ich meine Freundinnen in der Arbeit gefunden. Nur das ist vorbei. Und man hat sudern dürfen. Den anderen fragen was man tun soll usw. Und keiner wäre auf die Idee gekommen, dass gegen einen zu verwenden. Schlieslich ist es jeder irgendwann nicht gut gegangen.
Die Veränderung tut mir weh, aber ich habe es zu akzeptieren.
Schon zu meinem Selbstschutz.
Auch ich verhalte mich schon in bestimmten Situationen nicht anders. Es gibt in der Firma andere, jüngere, kostengünstigere Kollegin, die mehr Arbeitstunden brauchen und daran arbeiten.

Ich erzähle nichts mehr von meiner Arbeit und gebe so kein Wissen her. Somit kann mir auch kein Strick gedreht und gegen mich genützt werden. Die Menschen sind da gnadenlos. Jede kämpft um sein eigenes Überleben. Auch ich!
Ich bin aufmerksam und beteiligt, aber gebe kein Wissen mehr her.  Wenn jemand an meinen Stuhl sägt klopfe ich derjenigen/demjenigen auf die Finger und spreche es auch schon mal an, dass ich es verstehe, wenn sie mehr Arbeitsstunden wollen, aber da kann ich ihnen auch nicht helfen.

Aber es gibt auch Positives.

Ich halte mein Gewicht und setze meine Ernährungumstellung auch weiterhin um. Ich tue es für mich, dass es mir gut geht. Ich habe Träume, die ich mir erfüllen möchte, aber das funktioniert nur mit weniger Gewicht. Dass ist definitiv.
Mit Begeisterung lese ich die Posts von sudda, vor allem die alten, als sie mit dem Abnehmen begann. Nur kann ich mit Lchf nichts anfangen. Ich führe es darauf zurück, dass ich keine Galle mehr habe und mein Körper das viele Fett nicht verarbeiten kann.
Aber ich bleibe dran.
 

Kommentare:

  1. Leider leider gibt es heutzutage so viel Machtkampf und Egoismus das man umdenken muss. Ich bin immer hilfsbereit , aber wehe ich brauche mal hilfe. Ich hatte eine Abteilung die ich immer alleine schaffen musste , nun ist ne neue da , die hat sofort gesagt das sie diese abteilung nicht alleine macht, somit helfen die chefs immer nen wenig mit oder eine kollegin muss helfen. Tja und nun ist sie die Beste in dieser Abteilung, das musste ich mir dann Samstag anhören.
    Egal wie , man muss an sich denken , anders geht man zugrunde, das ist Selbstschutz!
    Gratuliere wegen Deinem Geweicht, ich habe geschludert aber ab morgen....
    Hab nen schönen Wochenbeginn.Schicke Dir Kraft

    AntwortenLöschen
  2. Das tut gut zu hören, dass auch andere solche Erfahrungen machten. Mich wurmt das einfach immer noch.
    Das mit der Neuen in deiner Abteilung ist typisch. Wie gibt es dass? Ich mache aber haargenau die gleichen Erfahrungen.
    Dir auch eine gute Woche und dass wir gut auf uns achten.

    AntwortenLöschen
  3. Ich denke einfach heutzuitage ist man schneller austauschbar, es gibt genügend arbeitssuchende die deutlich billiger sind und da fangen die leute an zu egos und schleimern und arschkriechern zu werden, das sind allerdings genau die leute die irgendwann scheitern weil sie keinen Charakter haben !!!!
    Du hast Charakter und Gefühle darum schmerzt solch ein Kollegenarschverhalten.

    Wünsche Dir ne schnelle gute Besserung, hab gelesen das Du niedergestreckt worden bist von fiesen Viren....
    Warmes bier mit honig in der badewanne und viel schlaf....
    Liebe Grüsse
    Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin froh, dass ich schon 44 Jahre bin und nicht noch das ganze Arbeitsleben vor mir habe.
    Danke für die Genesungswünsche. Der Schnupfen ist der Hammer. Ich habe freiwillig das Schlafzimmer verlassen, weil ich ständig von einer Seite auf die andere wechsle. Aber was ist das schon. In ein paar Tagen bin ich wieder fit.

    Liebe Grüße,
    ganga

    AntwortenLöschen
  5. Hahahaha, ja ich hab noch 4 Jahre länger zur Rente, dennoch ists zum Brechen ...

    Du Arme ich hoffe die Rüsselseuche geht schnell vorbei :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rüsselseuche, das Wort gefällt mir

      Löschen