Seiten

Freitag, 23. Mai 2014

Herumgemosert

Jetzt wird es Zeit Struktur in den Krankenstandsalltag zu bringen. Den Laptop hat der Mann schon auf den Küchentisch gestellt.
Ich liege sonst zuviel auf dem Sofa und das alles in verdrehter Haltung.
Das Kreuz gibt mir schon Rückmeldung.

Gerade in der Nacht hatte ich wieder Schmerzen im Knie bekommen. Ich habe den Eindruck, dass ich verdreht liege. Zeitweise habe ich Bedenken ob nicht wieder der Meniskus gerissen ist.
Zu mir haben schon einige Leute (Postfrau, Bettnachbarin, Nachbar,…) gemeint, dass sie es komisch finden, dass ich nach einer Meniskusoperation (bei mir wurde aber auch ein Knochen weggesägt und frage nicht wie der Meniskus ausgesehen hat) noch nicht besser gehen kann. Tja. Da werd ich doch glatt minutenweise verunsichert.
Am Montag ist die Ärztin wieder da und die werde ich dann fragen.
Ich habe vom Krankenhaus keinerlei Informationen bekommen, wie es bei mir weitergehen soll. Da wundern sich die Ärzte, wenn man sich im Internet schlau macht, weil man sich schlau machen muss!

Was tut eine Frau im Krankenstand noch so? Sie kauft bei amazon und anderen Internetanbietern ein und schickt dann die Bestellung eh nicht ab, weil sie kein Geld dafür hat. Aber shoppen gehen und viel Zeit damit verplempern.


Mir geht’s halt nicht gut. 


Kommentare:

  1. ATME!

    Es ist doch immer wieder spannend, wie viele Spezialisten sich auftun, wenn man was hat. Ist wie mit Schwangerschaften. Kaum ist man schwanger, bekommt man die dollsten und brutalsten Geschichten erzählt. Sind mehr als eine Ex-Schwangere im Raum, kann es sein, dass sie beginnen, sich mit ihren Geschichten zu "überbieten". Hm.

    Ruhe bewahren. Alles wird gut. Bestimmt. Und ich wünsch dir ganz rasche Genesung. ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist gut gesagt.

      "Ruhe bewahren. Alles wird gut. Bestimmt. Und ich wünsch dir ganz rasche Genesung. ♥"

      Danke, genau so wird es werden. Tiefes ausatmen.

      Löschen
  2. als ich mit der schulter zur op war, kam, kaum dass ich wieder sehen konnte auch schon der physiotherapeut angerannt und hat mir gesagt und vorgemacht, was wie zu bewegen ist. ist das bei euch nicht so?
    auf jeden fall gute besserung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir kommt vor, das hat sich in den letzten Jahren schon sehr gewandelt. Von der Krankenkasse wird nicht mehr gerne in die Therapie investiert. erst wenn etwas immer und immer wiederkehrt und dann gibt es auch nur 6 Stunden Physio.

      Löschen
  3. Naja, Du bist doch erst Anfang der Woche operiert worden, was erwarten die Leute denn, dass Du schon rumspringst? So ein Köper braucht nun mal Zeit um zu heilen, das vergessen viele Leute nur immer. Der Körper ist doch keine Machine! Dass die Ärzte allerdings nichts gesagt haben, find ich schon merkwürdig. Aber bis Montag ist ja nicht mehr lange und ich hoffe, dass die Schmerzen nicht mehr so schlimm werden bzw. endlich mal nachlassen. Aber es ist halt auch eine Wunde, das darf man nicht vergessen.

    Das mach ich manchmal auch so, einfach bei den Anbietern alles mögliche in den Warenkorb schubsen und nicht abschicken. Wobei man bei amazon ja den Wunschzettel hat, den "fülle" ich dann gerne mal (für die Zeit, in der ich wieder mehr Geld zur Verfügung haben werden /vermutlich wird mich das Zeug dann nimmer interessieren *g*)

    Gute Besserung weiterhin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das beruhigt mich jetzt einigermaßen. Ich hab's mir dann auch gedacht, dass das eigentlich normal ist, dass das Knie nach einem operativen Eingriff weh tut. Da wurde ja herumgewühlt und geschnipselt.
      Das ich so blank an Informationen entlassen wurde stört mich schon sehr. Jetzt fällt mir ein, dass der Physiotherapeut, als er die Gehhilfen brachte, mir sagte, wie ich den Fuß bewegen soll (vor und zurück) und dass nach dem Schmerz das alltägliche Gehen und Bewegen als Therapie ausreicht. In meiner Vorstellung sollte mir halt jemand Zeit widmen.
      Die Schmerzen haben wieder ein Stück nachgelassen und ich fühle mich besser.

      Das Bestellen ist schon eine Ersatzhandlung. Ich wünsche uns genug Geld zum sorgenfreien Leben.

      Liebe Grüße
      ganga

      Löschen
    2. Natürlich ist das normal! Ich kann so Leute nicht verstehen, die glauben, heute wirste aufgeschnitten und übermorgen musste fit sein. Lass Dich mal nicht von den "Möchtegern-Experten" aufregen. Dein Körper weiss was er tut und er braucht jetzt Deine Geduld und Unterstützung, damit er heilen kann. Der kriegt das schon hin, aber in seinem Tempo :)

      Schön, dass es Dir besser geht! Ja, ich denke, es ist eine Sache des Geldes, dass sich da keiner mehr extra drum kümmert sondern man selbst so ne Übung machen soll. Jetzt musst Du Dich halt um Dich selbst kümmern, das kannst Du ja :)

      Geld zum sorgenfreien Leben - das hört sich toll an. Das wünsch ich uns jetzt auch, dann haut es hoffentlich schnell hin :)

      Löschen
    3. Oh ja, ich werde auf meinen Körper horchen und dem Knie durch Geduld Zeit zum Heilen geben.
      Ich lasse mich halt dann verunsichern oder mir fehlen die Worte, wenn ich so angesprochen werde. In welche Ecke man damit gedrängt wird.
      Aber damit ist jetzt Schluß. Ich habe erkannt, dass ich einfach verantwortungsvoll mit mir umgehe.
      Und zu den blöden Bemerkungen hat Manuela von "chaotiker-nothilfe" geschrieben: "Umdrehen, den Spieß umdrehen."
      Da musste wirklich subtil arbeiten, dass du diesen Glaubenssätzen der Leute beikommst.
      Und ihn in meinem Hirn verändere.

      Liebe Grüße
      ganga


      Liebe Grüße
      ganga

      Löschen
  4. Hallo ganga,
    Schmerzen sind scheiße. Ich wünsche dir gute und schnelle Besserung!
    Thanks dass du den Beitrag mit der Doku verlinkt hast.
    LG
    vybz

    AntwortenLöschen
  5. Ja danke für die Genesungswünsche. Die Schmerzen lassen schon etwas nach und ich gehe an den Krücken jeden tag besser und leichter.
    Die Doku in deinem Blog finde ich einfach super. So wird's uns eingetrichtert.

    Liebe Grüße:)

    Liebe Grüße an dich

    AntwortenLöschen
  6. Mensch, dass ist aber auch ein Stress für Seele und Körper.
    Ich wünsche Dir, dass Du bald ein gutes Gespräch mit einem Arzt /einer Ärztin hast und das vor allem die Schmerzen sich verziehen.
    Gute Besserung wünscht Dir
    Oona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Oona,
      es scheint, dass die guten Wünsche geholfen haben. Mir geht es besser, die Schmerzen lassen nach.

      Dir auch alles Gute
      ganga

      Löschen
  7. hallo ganga!
    danke für deinen besuch bei mir. da ich zeitlich sehr eingeschränkt bin, habe ich das bloggen stark reduzieren müssen, komme leider oft auch nicht dazu, die kommentare zu beantworten, daher bitte um nachsicht.
    für dein knie möchte ich dir mitteilen, dass ich bisher bei operationen mit homöopathischer behandlung sehr gut gefahren bin. arnica ist ein sehr gutes wundheilungs (und auch schock)-mittel, das die schmerzen nimmt und z.B. auch verhindert, dass eine wunde eitrig wird. ich trage es als "notfallmittel" immer bei mir, kann ich gut empfehlen. vielleicht magst du es ausprobieren...
    lieb grüße und alles gute für deine genesung
    karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,
      das ist eine Freude, dass du dich meldest. Ich freue mich immer, wenn du wieder mal im Bloggerland unterwegs bist. Deine Fotos und die Texte sprechen mich sehr an. Das mit der Zeit ist verstehe ich gut, aber vielleicht verändert sich das wieder mal zum besseren.
      Mein Homöopath hat mir auch Arnika C1000 verschrieben! Da treffen sich die Profis! Ich habe ja am WE kein Arnica mehr genommen, dann aber am Montag Abend wieder damit begonnen, da ich so starke Druckschmerzen hatte. Ich habe einen richtigen gesundungsschub bekommen. Gestern war ich nahezu schmerzfrei.Heute geht es auch gut.
      Das ist eine gute Idee Arnica dabei zu haben, den Wunden hat man immer mal.. Ich wußte nicht, dass es auch ein Schockmittel ist.

      Schön das du mir geschrieben hast
      liebe Grüße
      ganga

      Löschen
    2. super, dass du bei einem homöopathen bist, da bist du in guten händen!
      alles gute nochmal
      karin

      Löschen