Seiten

Mittwoch, 17. Februar 2016

Cactus

So wie das Auto von Frau Indica den Geist aufgegeben hat, ist auch meines letzte Woche im wahrsten Sinne des Wortes zusammengebrochen.

Ich gehe gut gelaunt mit schwungvollen Schritten zum Auto, es ist 13 Uhr und der Nachmittag gehört mir.  Meine Handtasche landet mit Schwung auf den Beifahrersitz. Ich selbst bin am Einsteigen. Plötzlich ertönt ein unbeschreiblich lauter Knall. Es ist so laut, dass ich vor Schreck auf die Strasse zurück gehüpft bin. Weg vom Auto.

Ich war ganz durcheinander, wusste im ersten Moment nicht was geschehen war. Aus dem Radkasten auf der Fahrerseite ist Rauch aufgestiegen. Mein Auto wird doch nicht brennen. Horroversionen von einem Bombenanschlag  tauchen auf.

Wer soll mich bitteschön töten wollen? Niemand, solche großartigen Feinde habe ich nicht.

Ich wage mich wieder zum Auto.

Das Auto ist noch ganz. Es sieht aus, als wäre jetzt gerade nichts passiert. Nur das stimmt nicht. Der laute Knall kam von meinem Auto, aus meinem Auto. Ich setze mich vorsichtig hinein und es passiert nichts. Ich breche nicht durch und das Auto fliegt auch nicht in die Luft und weil ich was tun muss bevor ich die Werkstatt anrufe, starte ich das Auto.

Ich hatte so eine Angst, dass mir das Blech um die dann nicht mehr vorhandenen Ohren fliegen wird.

Aber alles ging gut, der Motor hat gestartet und ich bin sogar einige Meter weggefahren. Irgendetwas schleifte aber auf dem Asphalt und es war mir klar, dass ich so nicht weiter fahren kann. Also die Werkstatt angerufen, dem Mechaniker geschildert was passiert war und was jetzt ist und der hat befunden, dass das Auto abgeschleppt werden muss. Eine Stunde später wurde mein Auto abgeholt und weggeschleppt.

Auch wenn das vom Organisieren her gut gelaufen ist, ich war fertig. Anstatt Entspannung hatte ich ein volles Programm mit Ärger, Stress und Unsicherheit und Entscheidungen musste ich auch noch treffen.
Soll ich, soll ich nicht einen Leihwagen organisiert. Ja doch ich soll. Also dass auch noch bei einer anderen Werkstätte. 300€ Einsatz bei Abholung des Leihwagens. Jetzt musste ich noch hinkommen und meine schwerverdienten Kröten dort für einen VW Golf einsetzen.
Im nachhinein hat sich herausgestellt, dass ich diesen Wagen gut gebrauchen konnte, den ich mußte 3 Tage auf meinen roten Schatz wartet.

Also bin ich VW Golf gefahren. Knappe 100 PS anstatt 58 und ab ging es mit uns auf der Strasse. Auch fein, auch schön.
Für dieses Fahrvergnügen zahlt man um die 25.000 Euronen!!!!!!! Da würde mir jeder Spaß an so einem Auto vergehen.
Trotzdem, hat mich der Wahnsinn gepackt. Und ich bin sicher es lag auch an diesem Fahrgefühl.

E voila:

Mein roter Flitzer.
So klein und rund wie ich.



Der neue Flitzer, ein Citroen cactus. Das Foto ist zwar aus einem Magazin, aber genau so sieht mein neues Auto aus, auch mit der weißen Dachreling. 

Es war eine finanzielle Entscheidung, die mich zum Autowechsel brachte. Es sind auf eiden Seiten irgendwelche Federn gebrochen, mein Motor verliert schon seit längerem Öl, der Keilriemen wird bald fällig (170.000 Km), die Kupplung wird auch kommen, neue Sommerreefen brauche ich .....

Jetzt habe ich einen Vorführwagen, den ich selbst bereits im Herbst für einige Tage gefahren bin. Damals habe ich mich schon wegen des Preises erkundigt, aber der war mir definitiv viel zu hoch. 

8 fach bereift mit Alufelgen im Winter und schwar lackierten Alufelgen für den Sommer, um einiges mehr PS als mein roter, weswegen ich keinen so hohen Treibstoffverbrauch mehr haben werde, da ich nicht mehr mit Vollgas fahren muss, und die neueren Motoren brauchen so und so weniger Sprit.
Der Preisverfall war jetzt sehr hoch im Vergleich zum letzten Jahr.

Und weil mich wilde Affen gebissen haben und ich natürlich wirtschaftlich denke (Kopf schüttel meinerseits, ob meiner Verrücktheit) gehört das Auto seit gestern Nachmittag mir. 
Und ich bin fertig mit den Nerven. 

Aber, das Auto, dieser Flitzer, und ich sind kompatibel. 



Kommentare:

  1. Der ist ja hübsch und auch irgendwie süss! Da hast Du Dir was Gutes gegönnt, so soll es sein! Und wie Du schreibst, im Verbrauch sparst Du ja auch wieder, also alles bestens.

    Ich wünsch Dir viel Spaß mit Deinem neuen Flitzer!

    Lieben Gruss
    Clara

    AntwortenLöschen
  2. Du sagst es, ich habe mir was Gutes gegönnt. Die Anschaffung waren doch einige Tausender, aber die spare ich mir in den kommenden Jahren wieder ein. Ich mag ihn.
    Danke für die lieben Worte.
    ganga

    AntwortenLöschen
  3. Ich gratuliere zum neuen Auto!

    Fahrzeugwechsel nimmt einen ja immer in Anspruch, ich weiß, haben wir auch gerade hinter uns....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.
      Es war wirklich ganz schön was zu tun mit Anmeldung, ummeldung, Kennzeichen noch vom Autohaus,... ich war ganz beschäftigt die ganze Woche.
      Morgen noch und dann gehört das Auto mir.
      Liebe Grüße
      ganga

      Löschen
  4. Einen flotten neuen Begleiter hast du dir angelacht, auch wenn das nicht ganz freiwillig geschah. Manchmal hilft einem das Schicksal unmissverständlich auf die Sprünge...
    Du wirst sicher viel Freude haben mit dem hübschen Cactus.
    Gute Fahrt und viel Spass wünscht dir
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf meinem Gesicht liegt ein glückliches Lachen. Ich freue mich sehr über dieses flotte Auto.
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  5. Liebe Barbara, herzlichen Glückwunsch zum neuen Begleiter!! Das Fahrgefühl mit etwas mehr PS kann ich nur allzu gut nachvollziehen :) Das Fahren auf der Autobahn macht so viel Spaß, dass mir unlängst ein Schreiben ins Haus flatterte: 95 Euro Strafe und 1 Punkt. Nicht nachmachen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt weiß ich auf was ich achten muss. Aufgefallen ist es mir bereits, dass ich 110 Km/h gefahren bin und es nicht merkte.
      Er läuft wie auf Schienen und ich sitze drinnen, wie im gemütlichen Sessel.
      Liebe Grüße
      ganga

      Löschen
  6. Na ich würd mal sagen Ende gut, alles gut! Oder nicht? ;)
    LG, viel Spaß mit Deinem neuen Flitzer und eine gute Woche noch für Dich, bis bald!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo athena, danke für die Glückwünsche. Am Montag muss ich wegen der Anmeldung noch etwas machen, aber ich habe es jetzt registriert, dass mir dieser flotte Flitzer gehört. Lach.
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
    2. Hallo athena, danke für die Glückwünsche. Am Montag muss ich wegen der Anmeldung noch etwas machen, aber ich habe es jetzt registriert, dass mir dieser flotte Flitzer gehört. Lach.
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  7. Ach Mensch, was für ein Schreck mit deinem alten Wagen. Ich glaub, ich hätte mich da auch nicht mehr reingetraut. ;D

    Schon komisch, wie einem ein altes Auto ans Herz wachsen kann (bin selbst nur Beifahrer, aber trotzdem). Irgendwann ist es aber einfach nur noch eine wirtschaftliche Entscheidung und jede Reparatur ist eine zu viel. Zumal sich die Autos mit den Jahren ja als echte Spritschlucker erweisen.

    Und du hast eine gute Wahl getroffen. Ich mag deinen neuen Wagen. Der hat was. ;)

    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,
      danke für deine lieben Wort.
      Ich bin froh, dass ich so mutig war und mein altes doch sehr geliebtes Auto eingetauscht habe.
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
    2. Hallo Anna,
      danke für deine lieben Wort.
      Ich bin froh, dass ich so mutig war und mein altes doch sehr geliebtes Auto eingetauscht habe.
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen