Seiten

Sonntag, 24. März 2013

Kränkung?

Der Mann war heute bei meinem Vater im Seniorenheim und kam ganz Durcheinander nach Hause.
Er sah, dass die anderen Bewohner in Gruppen zusammensitzen und mein Vater sitzt ganz alleine an einem Tisch.
Es hat ihm das Herz zu bluten angefangen und ich merke dass es auch mich zu anfangs traurig machte.

Mein Mann meinte, dass mein Vater noch nie ein angenehmer Zeitgenosse gewesen ist. Freundschaften hat es für ihn nicht gegeben und andere Menschen haben ihn nicht interessiert. Er hat sie doch allesamt nur abfällig behandelt.
Gerade die alten Menschen kennen ihn noch von früher und lassen sich sein Verhalten nicht gefallen. Und auch jetzt mit Alzheimer hat er nur mehr die übergriffigen Antworten parat, die jeden anderen Menschen vor den Kopf stoßen und schwer beleidigen.

Und darum sitzt er jetzt alleine am Tisch. Kränken tut es uns. Ihm ist es egal. Wenn ihn jemand anspricht, sagt er spontan dass, was ihm gerade zu seinem Gegenüber einfällt. Und das ist nicht schmeichelhaft.

Ich bedanke mich, dass ich so bin wie ich bin.
Jetzt liebe ich mich doch glatt selbst!




Ich wollte jetzt einfach noch ein nettes Bild in den Blog kopieren.

 

Kommentare:

  1. Hallo Ganga,

    ich finde keine Mailadresse. Darum auf diesem Weg ein dickes DANKE für deine Spende.

    Das mit deinem Vater ist sicherlich nicht einfach, es ist eben der Vater, egal wie stinkig der war oder ist. Kann man aber nicht ändern, alte Leute werden ja irgendwie immer "verkorkster" und wer dann schon so ein Stiesel war, der wird wohl noch krasser.

    AntwortenLöschen
  2. Ein schönes und vorallem ruhiges Bild. Wenn es deinem Vater egal ist, dann nimm es so wie es ist. Schwer aber "fremd schämen" ist keine Lösung.

    AntwortenLöschen