Seiten

Montag, 5. Dezember 2016

Ach wie die Zeit vergeht, jetzt ist es schon wieder Montag und der letzte Post eine Woche her.
In der Zwischenzeit hat der Mann sich einen grippalen Infekt eingefangen mit einem extrem schlimmen Husten. Der Arzt meinte noch zu ihm, dass der Verdacht auf Keuchhusten besteht und drückte ihm eine Packung Antibiotika in die Hand. Am Mittwoch erfährt er, ob sich der Verdacht bewahrheitet hat.
Jedenfalls musste die Firma zugesperrt werden, denn Keuchhusten ist eine meldepflichtige Krankheit und eigentlich bei uns ausgestorben. Vor allem auch wegen der Durchimpfung. In der letzten Zeit hat es aber vermehrt wieder Keuchhustenfälle gegeben.
Na, meine letzte Woche war kein Honigschlecken.

Dazu kommt, dass ich diese Woche auf Urlaub bin, ein Zwangsurlaub, weil ich so viele Urlaubstage noch habe. Ha, und heute, als ich aufwachte bin ich auch krank. Und mein Chef kann sich sicher sein, dass ich mir eine Krankmeldung für die Tage hole. Dann ist es wieder nichts mit dem zwangsweisen Uraubsabbau.
Der gar nicht rechtsgültig ist! Aber was willste machen, wenn ich nicht auf seine Forderungen eingehe, verweigert er mir das nächste Mal, wenn ich was brauche, die Zusammenarbeit. Eh schlimm, aber so funktioniert es nun mal in der Gesellschaft.

Dann war ich ja noch beschäftigt mit meiner Geschichte, die immer besser in mein Bewußtsein sank. Auch gut. Ist ja nichts schlimmes, wenn ich weiß wie ich ticke. Ausserdem geht es da auch weiter, was ich sehr spannend finde.

Noch dazu hat es eine Liebesverwirrung bei mir gegeben, die Belastungsspuren bei mir hinterlassen hat. So ein Mist.

Und der Laptop spinnt auch irgendwie, weil der Akku ganz schnell leer wird. Ich hoffe, dass er nicht gerade in den nächsten Tagen seinen Geist aufgeben wird.

Arbeitsmäßig war auch die Hölle los, weil ich Abschlüße machen musste und ich angeforderte Unterlagen nicht bekommen konnte ohne größere Aufwendungen.

Und so werde ich heute Nachmittag noch zur Gynäkologien gehen, Krebsabstrich zur Kontrolle.
Dann muss ich von der ehrenamtlichen Tätigkeit noch zur Post.

Jetzt hätte ich es doch glatt vergessen, mit dem Jungen und seiner Familie hat es auch Erlebnisse gegeben, spannend.

Und jetzt erledige ich noch Sachen, weil ich merke, wie sich Kopfweh breitmacht

Ganz liebe Grüße
Ganga




Kommentare:

  1. Ui Ganga, da war aber eine Menge bei Dir los! Dann wünsche ich Dir mal schnell gute Besserung und dass es beim Mann kein Keuschhusten ist.

    Lieben Gruss und einen guten Start in die neue Woche,
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Clara,
      ich fühle mich frustriert, dass ich so ausser Gefecht gesetzt bin.
      Dir auch eine schöne Woche und vor allem einen schönen Urlaub
      Ganga

      Löschen
    2. Na, doof isses, das stimmt. Aber der Frust hiilft nicht beim Gesundwerden, also ab mit ihm über Bord! Vielleicht braucht der Körper gerade diese Ruhephase und meldet sich auf diese Weise? Sowas fragt halt nicht nach äusseren Verpflichtungen, sonst käme es nämlich nie zu seinem Recht :-)

      Sei lieb gegrüsst
      Clara

      Löschen
    3. J, finde ich gut, dass dieses Frust schieben überhaupt nicht förderlich ist. Lieber die Kraft auf das Gesund sein richten:-)

      Löschen
  2. Gute, baldige Besserung euch beiden!
    Mit lieben Grüssen in den Montag,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ganga, ob das heute noch so ist, weiß ich nicht, aber vor ein paar Jahren hieß es: den Laptop aufladen und dann möglichst immer ohne Stromzufuhr betreiben, solange der Akku hält. Das würde die "Lebenszeit" des Akkus deutlich verbessern bzw. verlängern.
    Bei uns in der Firma mussten wir schon einige Akkus nachbestellen. Im Gegensatz zu Druckern, wo die Patrone oftmals mehr kostet als der Drucker in der Anschaffung selbst, ist ein Akku hier aber deutlich günstiger ;)

    Alles Gute für Euch beide!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Helma,
      ich erinnere mich das schon einmal gehört zu haben. Also stecke ich das Kabel gleich aus und es beruhigt mich, dass so ein Akku nicht die Welt kostet.
      Liebe Grüße
      Ganga

      Löschen
  4. Hoffentlich ist es kein Keuchhusten. Damit ist wwirklich nicht zu spaßen.
    Auch dir gute Besserung. Lass es langsam angehen.
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irmi,
      der Arzt hat noch keine Rückmeldung vom bakteriologischen Institut bekommen. Mittlerweile glaube ich, dass er zumindest einen grippalen Infekt hat, und bei den Bronchien eine Komplikation aufgetreten ist. Husten hat er fast keinen mehr, höchstens alle 2 Stunden noch. Vielleicht wirkt dieses Antibiotika.
      Ich habe den Homöopathen angerufen, dass ist mein Weg.

      Ich wünsche dir auch eine gute Woche,
      hab es fein
      Ganga

      Löschen