Seiten

Freitag, 18. April 2014

Kurzer Lagebericht

Der Schnupfen und Husten wird leichter erträglich. Das homöopathische Mittel, mir wurde vom Homöopathen "calcium carbonicum" empfohlen hilft. Und ich trinke viel, auch wenn's mir nicht schmeckt.
Aber ich bin ziemlich unruhig. Auf nichts kann ich mich länger konzentrieren und nichts interessiert mich wirklich. Dem Essen kann ich auch keinen Geschmack abgewinnen.

Das Buch von G. Roth "Essen ist nicht das Problem" ist heute per amazon angekommen. Auch eine Krimikomödie soll mir die kommenden Tage versüßen. Ich hoffe es ist was g'scheites. Ich habe ja einen Hang zu diesen Komödien.
Und ich schaffe es, mich doch noch auf ein Buch zu konzentrieren und nicht in fünfe gleichzeitig zu lesen.
Bei Geneen Roth habe ich den Eindruck, dass ich mein Bewusstsein soweit verändert habe, dass ich das Buch jetzt verstehe.



In den Blogs lese ich viel und im Internet sehe ich mir Beiträge an. Ansonst wälze ich mich auf der Couch hin und her. Und wenn mir wieder gar zu unruhig zumute ist, schnappe ich mir das Handy und lese in den Blogs von dort aus.

An die Arbeit denke ich und das ich einfach zu viel Stress habe. Mir kommt vor ich hatte schon mal ein besseres Stressmanagemant, aber ich komme noch nicht drauf, wie ich wieder abgegrenzter werden kann. Tja, ich bin halt noch nicht fit.
Und die letzten Wochen zehren sicher auch noch gewaltig. Die haben sich einfach angehängt.

Ich habe jetzt gelesen, dass Krank sein ein Bewußtseinszustand ist. Was damit genau gemeint ist, habe ich noch nicht herausgefunden. Aber irgendwie spricht es mich an.

Der mann ist heute mit Halsweh und rauer Stimme aufgewacht. Ich habe ihn dann mit meinen Kügelchen versort. Mal sehen was daraus wird. Aber ich habe bei mehreren von euch gelesen, wo es ähnlich war. nach einer Woche hat es den Göttergatten erwischt. Tja, er soll eh einmal Ruhe geben. Eine Auszeit braucht er, wenn nicht gesund, dann wohl krank.

Und wir haben beschlossen, dass wir uns ab 12.Mai eine Woche, besser währen sicher 2 Wochen Urlaub nehmen. Dann wollen wir in die Steirmark fahren, nach Bad Radkersburg. In die milde Luft, wo das Klima so traumhaft süß ist.



Kommentare:

  1. Das mit dem Urlaub hört sich gut an :)

    Ich lese gerade ein tolles Buch dazu "Und ich bewege mich doch" von Nazan Gül. Manchen mag es "zu esoterisch" vorkommen in den Erklärungen, aber mir gefällt es sehr gut und gibt glaub ich auch gut Aufschluss zu dem Thema "Krankheit als Bewußtseinszustand". Ich bleib da auf alle Fälle mal dran!

    Dann wünsche ich Dir bzw. auch Deinem Mann weiterhin gute Besserung und ein schönes Osterfest! Und denk nicht zuviel an die Arbeit, ums Stressmanagement kannst Du Dich später noch kümmern, wenn Du wieder auf den Beinen bist :)

    Liebe Grüsse :)

    AntwortenLöschen
  2. Urlaub ist wohl wirklich das Beste momentan, Die Vorfreude stellt sich bereits ein.

    Ich hab gerade bei amazon in das Buch hineingelesen und es spricht mich sehr an, ist auch schon im Einkaufskorb gelandet. Ich bin sicher, es ist was dran an dem "Bewußtseinszustand".

    Ich wünsche dir auch schöne Ostern mit Osterhase usw.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ich freu mich, dass Du Geneen jetzt besser verstehst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Buch erschließt sich mir richtiggehend. Ich weiß, dass ich durch anderer Blogschreiberinnen eine anderer Sichtweise entwickelt habe.
      jetzt schreibe ich doch nicht mehr, denn ich würde das wiederholen, was ich bei Geneen gelesen habe und ich weiß, dass du das auch alles weißt.
      jedenfalls gefällt mir dein Satz, das es ein schöner Nebeneffekt der Lebenseinstellung ist, wenn sich das Gewicht reduziert.

      Liebe Grüße
      ganga

      Löschen