Seiten

Mittwoch, 9. April 2014

Jetzt geht's ums Knie

Mir ist heute eingefallen, das mich der Homöopath auf die Quantenphysik und die Wahrnehmung der Realität aufmerksam gemacht hat. Gleich etwas im Internet gesurft. Es hört sich jedenfalls mal interessant an und ich werde mich in die Materie vertiefen.
In der Bücherei gibt's Lesestoff dazu.

Am 24.04.2014 habe ich einen Termin zum MRT für das Knie. Seit einigen Monaten habe ich teilweise ziemliche Schmerzen beim Gehen. Manchmal läßt das Knie auch richtig aus, so von der Kraft her und sackt mir weg. Vermutlich wird es ein Meniskusriss oder -einriß sein. Die Flankerl die dabei wegstehen schleichen sich ins Gelenk und stören das Gefüge dort. 
Am 28.4. ist dann der Termin beim Orthopäden bzw. der würde mich dann auch operieren bei uns im Krankenhaus.

Ich war jetzt zwei mal beim Osteopath und was soll ich sagen, es geht besser. Auch beim spazieren gehen, tut es nicht mehr ganz so weh bzw. ich sag mal so, ich kann wieder gehen. Auch Treppensteigen geht wieder. Vor einigen Wochen bin ich ja kaum die Treppe hinauf, geschweige denn herunter gekommen.

Und wenn ich beim Telefonieren bin, bei der Kaffemaschine stehe, im Lift fahre, beim Kopierer bin, dann mache ich kleine und kleinste Bewegungen. Und das tut gut.
Ich probiere es auch mir eine Farbe für das Knie vorzustellen die dem Gelenk heilende Energie zuführt. Das Knie ist dann in Gold gepackt.
Weniger Gewicht würde die Sache leichter machen, oder auch nicht. 

Heute hat eine Kollegin gemeint, ich soll es mir gut überlegen ob ich zum Operieren gehe. Lieber noch andere Meinungen einholen. Und nicht zu einem Chirurgen gehen, denn die wollen immer nur schnippeln. Gut, das kommt mir sehr logisch vor und ich werde da jetzt kritisch sein. 

Ich denke an Luisa Francia, wie sie ihr gebrochenes Bein hatte und sich nicht einschüchtern lies von den Ärzten und zu ihrem Körpergefühl und ihrem Verstand gestanden ist. 
Ich bin schon gespannt, was die Aufnahmen des Knie sagen werden.
 
 

Kommentare:

  1. Da stimme ich Deiner Kollegin zu. Eine zweite Meinung ist immer gut.
    Hmm... aber wir sind immer nur wir selber. Auch keine L*uisa. Jede muss dann auch mit den Konsequenzen leben (können).
    Mögen sich die besten Lösungen und Wege für Dich und Dein Knie finden lassen!!
    Ich grüße Dich!
    Oona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die guten Wünsche. Ich werde gut auf mich acht geben und so zur Entscheidung kommen.

      Liebe Grüße
      ganga

      Löschen
  2. naja eine zweite meinung ist immer gut. geschnippelt wird halt schnell. gute besserung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Je mehr ich mich mit dem Meniskus beschäftige desto klarer wird mir, was dieses Weichteil funktioniert. Ich werde mir Zeit geben für die Entscheidungsfindung.

      Liebe Grüße
      ganga

      Löschen