Seiten

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Etwas Neues, etwas Altes

Optisch schaut ja die thailändische Imbißbude etwas speziell aus, aber das Essen ..... es war göttlich. 



Thailändisches Essen vom Feinsten. 



Überfutterung

Die Adventszeit ist wieder vollgespickt mit Süßigkeiten. Ich habe einige Dosen, ja ihr lest richtig, einige mehrere große Keksdosen, von netten Menschen als Dankeschön geschenkt bekommen. Was für eine Freude das für mich ist, diese wertschätzende Geste. Ich bin jedesmal ganz gerührt.

Aber die andere Seite ist halt, dass ich ständig am Futtertrog hänge! Vom Körpergefühl her rolle ich seit 2 Tagen nur mehr durch die Gegend. 
Aber dass ich die Kekse herschenke oder aufteile bei den Kollegen, dafür waren mir die mit viel Liebe geschenkten Kekse einfach zu schade. 
Und Weihnachtsgebäck gibt es ja schließlich nur einmal im Jahr. Und wenn ich mir die Kekse aufteile, ist es doch auch nicht so schlimm. 
Nur kann ich mir keine Süßigkeiten einteilen. Sobald es da ist, esse ich sie auf. Erst wenn das letzte Krümmelchen gegessen ist oder mir schlecht ist, dann kann ich Ruhe geben. Sodbrennen schreckt mich auch nicht mehr ab.
Echt tragisch. 


Ich leere morgen die restlichen Kekse in die Biotonne.


Winke.


Kommentare:

  1. Wie ich das kenne...

    Und?
    Hast du?
    Tonne?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gleich am nächsten morgen und alleine die Handlung hat mir schon ein gutes Gefühl gegeben. Winke.

      Löschen