Seiten

Dienstag, 27. Juni 2017

What's Love Got To Do With It

Ich bin leicht fassungslos, denn mich hat am 13.06.2017, einige Tage bevor ich weggefahren bin, der Pharisäer angerufen.

Mit nichts mehr habe ich gerechnet, ich bin sogar zu dem Schluß gekommen, dass ich froh sein kann, dass sich mit diesem Mann nichts weiter ergeben hat. Nein, wo habe ich da nur hingesehen.

Das folgende Lied von Tina Turner beschreibt ziemlich genau, was los ist bei ihm.
Ob ich es ihm glaube?
Ja, dass kann schon sein, aber nicht mit mir.



What's Love Got to Do With It

Songtext Übersetzung


Du musst das richtig verstehen:
Wenn mich deine Hand berührt, reagiert mein Puls.
Das ist nur die normale Spannung zwischen Mann und Frau –
Gegensätze ziehen sich bekanntlich an.

Das ist rein körperlich und folgerichtig.
Du solltest da nicht mehr hineingeheimnissen.

Was hat das, bitteschön, mit Liebe zu tun?
Liebe ist doch nichts weiter als ein abgenutztes Gefühl.
Wer braucht denn schon ein Herz, wenn’s dann doch nur gebrochen werden kann?

Mag sein, dass dir mein Verhalten merkwürdig vorkommt.
In deiner Nähe neige ich dazu, leicht benommen zu wirken.
Irgendwo habe ich gelesen, wodurch das hervorgerufen wird.

Es gibt dafür ein bestimmtes Wort, eine Bezeichnung...
Aber egal, was der eigentliche Grund ist: der Auslöser bist du.

Aber was hat das mit Liebe zu tun?

Ich habe durchaus darüber nachgedacht, mich neu zu orientieren.
Trotzdem muss ich daran denken, mich selbst zu schützen –
derartige Gefühle machen mir Angst...

Was hat das mit Liebe zu tun?
Liebe ist doch nur ein hübsches, altmodisches Wort.
Wer braucht schon ein Herz, wenn’s am Ende doch zerbricht...

Kommentare:

  1. Oh Ganga, ich kenne das. Wie oft habe ich erleben müssen, dass ein Kerl, den ich dann auch links habe liegen lassen, doch wieder ankam und "Brotkrumen" streute, damit ich nicht ganz weg bin. Aber erfahrungsgemäss passiert es sehr selten nur, dass so jemand sich besinnt und die Beziehung eine Chance hat. Meistens geht so ein Spielchen hin und her, bis man so unglücklich ist, dass man schreien möchte. Man vertut so mitunter Jahre seines Lebens, wenn man nicht aufpasst.

    Ich wünsche Dir viel Kraft und geniesse trotzdem Deinen Urlaub!

    Lg
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Clara,

      da ist mir der doch glatt auf eine Mitleidstour gekommen. Aber ich hatte schon den Eindruck, dass es so nicht stimmig ist. Ich habe mich nach 8 Minuten telefonieren dann von ihm verabschiedet.
      Und jetzt wo ich es von dir lese, werde ich den Kerl persönlich nicht mehr an mich heranlassen. Ganz cool bleiben. Der Kerl hat mich ja so was von verarscht. Hat sich nicht gemeldet, hat mich vertröstet, mich angelogen,... also so was von unaufrichtig und dann sülzt er mir vor, wie schlecht es ihm geht, weil er sich vor der Liebe fürchtet. Ja, der Typ hat sie nicht mehr alle und ich glaube ihm kein Wort.
      Ja, der will sein Spiel weitertreiben!!!! und da mache ich nicht mit.
      Ich bleibe bei dem wie ich ihn zum Schluß, mit mehr Distanz, wahrgenommen habe. Ein Speichellecker, Lügner und Heuchler, dass ist und bleibt er und genau so bedient er jetzt das Muster. Ich sehe es als meine Aufgabe, in diesem Spiel nicht mitzumachen.
      Das sind jetzt großartige Worte, und ich werde sehen, was mir die Realität dann bringen wird. Aber mein Rücken ist wieder gestärkt.

      Ganz liebe Grüße
      Ganga

      Löschen
    2. Du hast mein ganzes Mitgefühl. Ich habe sowas schon zweimal mitgemacht und es war beide male die Hölle. Angst vor Liebe - ja, das haben viele Menschen. Aber dann redet man doch mit dem Partner drüber, oder? Es geht den doch auch an! Man verpisst sich doch nicht einfach. Hat er denn gesagt, wie er sich das alles jetzt vorstellt? Hatte er konkrete Ansätze, sich Hilfe zu holen? Hat er gesagt, er will die Beziehung fortführen und tut etwas dafür, dass es funktionieren kann?

      Ich würde jeden weiteren Fortgang nur davon abhängig machen, ob der Kerl seinen Worten auch Taten folgen lässt. Bekanntermaßen tut es das nämlich in den meisten Fällen nicht und dann weiss eine gleich, wo sie dran ist.

      Ach ja, die Liebe ist schon so eine Sache, erst recht, wenn so blöde Spielchen dazu kommen.

      Ich wünsche Dir ganz viel Kraft.

      Sag mal, kann es sein, dass Du bei 32,5 Grad frierst, weil dieser Mensch Dich so aufgewühlt hat? Dass es also nicht nur am Auto lag?

      Fühl Dich umarmt, wenn Du magst. Alles wird gut :)

      Lg
      Clara

      Löschen
    3. Hallo Clara,

      ich bin schon vor dem Urlaub ziemlich angeschlagen gewesen, die Geschichte mit dem Pharisäer hat mich aufgewühlt und die Geschichte mit der Pflegerin auch. Ich habe nur alles weggehalten von mir, weil ich keinen Geist mehr dafür hatte.
      Jetzt gehören sie aufgearbeitet.
      Heute geht es mir körperlich wieder besser. Ich weiß, dass es mit dem Auto wenig Probleme gibt, ich einen sicheren Wohnplatz darin habe.
      Und ich versuche das Urlaubsleben zu geniesen.
      Jetzt muss ich den Computer abkühlen lassen und dann schreibe ich einen post.

      Ganz liebe Grüße
      Ganga

      Löschen
    4. Zum Pharisäer: Keine Angebote hat er gemacht. Nichts will er tun. Der hat nur sein etwas eigenes Liebesleid erzählt. Es stimmt auch, er hat in den letzten Monaten stark zugenommen, da ist er bei 15 Kilo, er hat sich zurückgezogen in seine Hütte und verkommt darin. Will aus seinen Joggingklamotten nicht mehr raus, sich zum Fortgehen nicht mehr herrichten.
      Aber, wie du genau schreibst, der arbeitet nicht an sich selbst. Ich wäre wieder in sein Spiel eingebaut und dann würde er sich vermutlich nicht so alleine fühlen.
      Ich bin zwar versucht als Entwicklungshelferin zu fungieren, aber er will ja nicht wirklich. Der würde zum Schluss ein aufrechter mensch werden und dass will er sicherlich nicht an Veränderung.

      Herzliche Grüße
      Ganga

      Löschen
    5. Jetzt hab ich über deinen letzten Satz mit dem aufrechten Menschen so lachen müssen! Ach, Entwicklungshelfer spielen in einer Beziehung ist harte Arbeit. Das hatte ich ja auch schon und ich sage Dir, es ist verdammt schwer, beide Rollen zu spielen - den Entwicklungshelfer und die Partnerin. Da projiziert der andere dann soviel auf einen, dass man fortlaufen möchte. Lass den Pharisäer mal in seinen Joggingklamotten versauern. Der ist alt genug, wenn der Hilfe will, dann kann er sie sich holen. Wir leben in einem Land, wo man Hilfe kriegen kann, sofern man nur möchte.

      Gut, dass es Dir ansonsten wieder besser geht und diese leidige Sache mit dem Auto sich zum Guten gewendet hat. Ja, sowas kann auch schlauchen und dann noch die Zeit vor dem Urlaub, die Dich angeschlagen hat - dass das dann raus kommt, wenn man mal Ruhe hat, ist auch normal. Wegdrängen geht halt nicht auf ewig.

      Ich wünsche Dir, dass Du ab sofort nur noch schöne Urlaubstage verlebst!

      Lieben Gruss
      Clara

      Löschen
  2. ...da kannst ja froh sein, dass du erst mal weggefahren bist...
    Zeig uns doch mal was von der Landschaft. Dann werden wir bestimmt neidisch...
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Regine,

      ja, ich bin froh raus zu kommen aus der ganzen Trettmühle. Ich habe die Dinge nur mehr von mir weggehalten, auch wichtige Sachen, aber ich konnte nicht mehr.
      Leider ist uns beim Herunterfahren nach Griechenland ein Missgeschick mit dem Auto passiert. Ein Teil vom Turbo hat seinen Geist aufgegeben und wir leben in Anspannung. Zum Glück haben wir es bis an unser Reiseziel geschafft. Der Mann von der Werkstätte war heute da, Ersatzteile wurden bestellt.

      Aber ich werde mich bemühen, meinen Geist auf die schönen Dinge zu lenken und Fotos machen :-)

      Ganz liebe Grüße
      Ganga

      Löschen